Archiv nach Monaten: Dezember 2016

Bericht aus dem umkämpften Aleppo

Pater van Haaren spricht Samstag, 10. Dezember 2016, 20 Uhr, im  Hofbergbergsaal

Das Schicksal der Menschen in der schwer umkämpften syrischen Millionenstadt Aleppo beherrscht seit Wochen die Schlagzeilen. Wir haben Pater Elias van Haaren eingeladen, am Samstag, den 10. Dezember, 20 Uhr, im Hofbergsaal in Pfaffenhofen  über die Lage der dortigen Bevölkerung zu berichten. Elias van Haaren ist Generalkommissar des Heiligen Landes der österreichischen Franziskaner, häufig im Nahen Osten und im ständigen Kontakt mit den christlichen Gemeinden in Syrien. Mitveranstalter ist die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Pfaffenhofen.

Pater Elias

Pater Elias

Seit im Juli 2012 islamistische Gruppen Teile der Stadt eroberten, ist Aleppo geteilt. Der Westteil von  Aleppo mit rund 1,5 Millionen Bewohner wird von der Regierung kontrolliert, der Ostteil mit rund 250.000 Menschen wurde von Al Nusra und verbündeten Gruppen beherrscht. Deren Nachschublinien aus der Türkei haben die Regierungstruppen vor wenigen Wochen gekappt und sind jetzt dabei, Al Nusra vollständig aus der Stadt zu vertreiben.

Wie haben die Menschen in Aleppo und speziell die Christen diesen Krieg erlebt? Wie ist die aktuelle Situation in der Stadt?  Wie beurteilen ihre Bürger die Rolle des Westens? Welchen Weg für Aussöhnung und Frieden schlagen sie vor? Diese Fragen und vor allem die Frage, welchen Beitrag wir dazu leisten können, sollen im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.