Winterkleidung für Kinder von bedürftigen Familien

Neu ausgebildete Schneiderinnen werden Winterkleidung für bedürftige Kinder in Damaskus herstellen. Die Kosten für Stoffe und Löhne wollen wir über Spenden finanzieren  

Mit Spendengelder, die unser Vereins gesammelt hatte, wurden im Sommer in Damaskus zwei Klassen für die Ausbildung von jeweils 20 Frauen Schneiderinnen eingerichtet. Carol Tahhan von den Don Bosco Schwestern hatte die Leitung dieses Projektes vor Ort übernommen.

Wie sie uns vor wenigen Tagen berichtet hat, konnte die Ausbildung  beider Gruppen mittlerweile erfolgreich abgeschlossen werden. Bei den Abschlussfeiern erhielt jede der Teilnehmerinnen als Geschenk eine eigene Nähmaschine, ebenfalls finanziert durch die von uns gesammelten Spenden. Dafür unseren herzlichen Dank an alle Unterstützer!

Wir haben jetzt vereinbart, dass diese frisch ausgebildeten Schneiderinnen für Kinder bedürftiger Familien in Damaskus Winterkleidung herstellen.

Der Krieg in Syrien ist zwar aus den Schlagzeilen verschwunden, IS und ähnliche Gruppen konnten aus weiten Teilen des Landes verdrängt werden. Die syrische Bevölkerung aber ist mit den langfristigen Folgen des Krieges konfrontiert: erhebliche Teile der Infrastruktur und zahlreiche Wohnhäuser sind schwer beschädigt oder gar zerstört, die Wirtschaft liegt auch als Folge der unverändert andauernden Wirtschaftssanktionen der EU danieder. Die Arbeitslosenquote beträgt weit über 50% und es gibt große Versorgungsproblemen. 6 von 10 Syrern, so die Weltbank in einer jüngsten Studie, leben in extremer Armut, 9 Millionen Syrer sind auf Lebensmittelhilfe angewiesen.

Besonders tiefe Spuren, so Schwester Carol Tahhan, hat der Krieg bei den Kindern hinterlassen. Bei den lange Jahre andauernden Kämpfen in den Innenstädten wurden schwere Waffen wie Panzer, Mörser und Raketenwerfer eingesetzt. Die Kinder waren traumatischen Erlebnissen ausgesetzt: sie sahen Tote und Schwerverletzte in den Straßen,  litten unter ständiger Angst vor Bomben und Einschlägen, verloren wichtige Bezugspersonen und sind mit Armut und Hunger konfrontiert.

In kürze kommt der Winter. Gerade für die zahlreichen Flüchtlingsfamilien in behelfsmäßigen Notunterkünften bringt er große Probleme. Wir haben deshalb vereinbart, dass die neu ausgebildeten Schneiderinnen für uns Winterkleidung für Kinder bedürftiger Familien herstellen. Die Kosten für den Kauf der benötigten Stoffe und der Bezahlung ihrer Arbeitslöhne möchten wir übernehmen und bitten dazu um Spenden auf unser Konto bei der Sparkasse Pfaffenhofen, IBAN DE06 7215 1650 0008 0119 91, Stichwort „Hilfe für syrische Kinder“.

Keine Kommentare möglich.